Terriers: Pilotenepisode (1×01)

Standard

Who let the dogs out?“ Es ist wieder einmal FX gewesen, berühmt als „The Network of Sad, Angry Men“. „Terriers“ passt sehr gut zu dem Line-Up des Senders. Die FX-Produktion hat sowohl etwas Trauriges und Wütendes an sich, aber auch etwas Hoffnungsvolles. Gewalt, Wut und Enttäuschung schaffen es aber nicht, die Grundstimmung zu dominieren. Weil „Terriers“ viel “Herz” zeigt, auf jeden Fall in der Pilotepisode. Was bedeutet das? Obwohl die FX-Produktion nicht Seriengeschichte schreiben wird und schreiben will, bringt sie doch frischen Wind in die zuletzt etwas schlapp gewordenen Segel der Buddy-Erzählungen.

Terriers“ schafft es auf Anhieb, eine eigene Atmosphäre zu kreieren. Eine Atmosphäre, wie wenn Charles Bukowski bei Jack Kerouac unter Miete wohnen würde. Ganz genau kann man es gar nicht erklären, warum die Aura der neuen Serie so unwiderstehlich struppig wirkt wie ein kleiner Hund, oder ein so warmes Gefühl in die Gliedmaßen bringt, wie ein Glas Milch mit einem Schuss Vodka. Shawn Ryan („The Shield“, „Lie to Me“) und Ted Griffin („Ocean’s Eleven“) stecken Donal Logue und Michael Raymond-James als Privatdetektive ohne Lizenz nach Ocean Beach, San Diego.

Logue spielt den Ex-Cop und Ex-Alkoholiker Hank Dolworth, der viele Fehler in seinem Leben begangen hat, aber zu keinem Zeitpunkt von seinen Mitmenschen erwartet, ihn für seinen Fall zu bemitleiden. Hank musste seinen Job wegen der Alkoholprobleme aufgeben, während sein Partner Britt Pollack durch den Einfluss der Freundin, Katie (Laura Allen, „The 4400“), von seinem Job als Dieb wegkam. Ihre nur für die beiden existierende Agentur hat mehr oder weniger Logues Truck mit dem Schriftzug Gomez Brothers Pool Service als Büro.

Der erste Auftrag, bei dem wir den beiden über die Schulter schauen, lautet: Einen Hund zu seinem Frauchen zurückbringen. Der Hund wurde von dem Ex-Mann nach der Trennung mitgenommen und wird von den beiden zwar erfolgreich gerettet, aber im Laufe des Auftrags geraten sie in einen anderen Auftrag, der zu dem nächsten führt, der … zu richtigen Schwierigkeiten führt und einen der reichsten Männer in San Diego involviert, Robert Lindus (Christopher Cousins, „Breaking Bad“). Ich schätze, dass die Bedrohung für die beiden Helden durch den mächtigen Lindus der handlungsübergreifende Strang neben den Fällen der Woche sein wird. Aber das ist auch nicht alles. Hank und Britt sind beide verliebt: Hank in seine Ex-Frau (Kimberly Quinn) und Britt in seine Freundin, mit der er … einen Hund haben will. Sie will zwar ein Baby, aber der Hund ist auch ein Anfang, wie Britt behauptet. Die Dialoge sind knackig und gut geschrieben, und es werden kleine, aber feine Charakterdetails gestreut, die das Ganze ungezwungen realistisch wirken lassen. Die erste Unterhaltung zwischen Hank und Britt handelt von einer Packung Milch. Hank hat in der Nacht eine leere Packung Milch in seinem Kühlschrank gefunden und kann sich nicht mehr beruhigen: „I don’t remember putting the milk back in empty, or finishing it.

Später im Verlauf der Episode sehen wir Hank mitten in der Nacht zum Kühlschrank gehen und eine Milchpackung herausnehmen, aber da er abgelenkt wird, steckt er sie wieder rein. Ungeöffnet. Diese Wiederholung ist nicht nur nettes Augenzwinkern Richtung aufmerksamer Zuschauer, sondern sie sagt viel darüber aus, wer Hank ist. Er wird von Spontaneität getrieben, vom Impuls zu handeln und weiß später nicht mehr, was er tatsächlich tat bzw. auslöste.

Die beiden Partner schlagen sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Bereich über die Stränge, aber sie sind nicht die typischen FX-Antihelden, sondern nur sie selbst mit dem Versuch auf Besserung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s