Terriers: Ring-a-ding-ding (1×06)

Standard

Der Plot diese Woche entspricht definitiv dem Titel der Serie: ein Hund, der sich in den Schwanz beißt… Nachdem die großen Verwicklungen im Fall Lindus noch verwickelter wurden, widmet sich nun „Ring-A-Ding-Ding“ einem “normalen” Fall der Woche. Ja, bei „Terriers“ ist alles “normal” – und gleichzeitig nicht, denn wie wir schon festgestellt haben, macht die FX-Serie Einiges anders als “normale” Serien.

Wenn man sich den Anfang der Episode anschaut – mit Britt (Michael Raymond-James) und Katie (Laura Allen), die die Hände nicht voneinander lassen können -, mag einem alles mögliche in den Sinn kommen, aber bestimmt nicht die Ereignisse, die dann folgen. Zwar steht der Fall der Woche nicht in Verbindung mit dem handlungsübergreifenden Strang, aber dafür mit den handlungsübergreifenden emotionalen Zuständen der Figuren. Im Grunde erzählt die Episode von Hanks und Britts Ängsten, die Frauen zu verlieren, die sie lieben.

Von ihrer Anwältin Maggie (Jamie Denbo) werden die beiden gebeten, der auf dem Sterbebett liegenden Beth Komack zu helfen, ihren Ring zu finden. Ihr Ehemann Dale schiebt die Schuld zunächst auf den Bruder des Hausmädchens – doch dann beichtet er Hank (Donal Logue) und Britt, dass er selbst den Ring genommen und seiner Geliebten Paola geschenkt hat.

An diesem Punkt beginnt der Staffellauf. Die Friseuse Paola, die inzwischen mit Dale Schluss gemacht hat, hat den Ring einer Straßenhändlerin verkauft. Von ihr hat ihn wiederum der ganzkörper-gepiercte Angelo Baldemetti erworben (zuerst dachte ich, er hieße Angelo Badalamenti!). Angelo hat den Ring gegen Gras getauscht. Doch auch sein Dealer, der legal für medizinische Zwecke dealen darf, hat den Ring bereits weiter verkauft: an… Beth Komack.

Also, zurück zum Anfang! Beth will, dass die beiden den Ring aus dem Haus der Familie entwenden, wo sie ihn versteckt hat, da sie von Dales Liebschaft wusste.Der Ring ist ganze 300.000 Dollar wert, und die soll ihr Sohn bekommen. Aber die Sache wird noch schlimmer. Es kommt zu einem emotionalen Showdown im Friseursalon: Beth stellt Paola zur Rede, Britt und Hank gehen dazwischen, Dale kommt dazu… und freudestrahlend rennt Paolas Tochter auf ihn zu: „Daddy!!“ Kein Happy-End in diesem Fall!

Kein Happy-End auch für unsere Helden, denn Hank muss zu Gretchens (Kimberly Quinn) und Jasons (Loren Dean) Verlobungsfeier. (Steph zu Gretchen: „Congratulations on your marriage to not-Hank.“) Er muss der Tatsache ins Auge sehen, dass seine Ex-Frau wirklich genau den Mann heiraten wird, dessen Kreditkarten Hank die ganze Zeit benutzt… Ja, Jason stellt die Verbindung her, als er Britt auf der Party sieht. Und Britt?

Auch ihn quälen emotionale Sorgen: Die Beziehung mit Katie läuft in seinen Augen so wundervoll, dass er Katie heiraten will und fürchtet, sie zu verlieren. Dabei ist Katie diejenige, die berechtigte Angst haben muss. Als Britt und Hank bei der “Arbeit” sind, geht sie mit ihren Studienkollegen etwas trinken und Karaoke singen. Völlig betrunken stürzt sie dann mit ihrem Professor ab.

Beschämt und völlig verzweifelt sucht sie am nächsten Tag Hanks Rat – unmöglich kann sie Britt in die Augen sehen und tun, als wäre nichts passiert. Hanks Ratschlag – mit dem er gleichzeitig seinen eigenen Zustand beschreibt – lautet: „Pretend.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s