Breaking Bad: I.F.T. (3×03)

Standard

Ich finde, dass Breaking Bads Teaser als perfekte Minisodes funktionieren können. In können wir ein Flashback genießen, der eigentlich einen gewaltsamen Tod zeigt, aber im Grunde eine wunderschöne metaphorische Inszenierung darstellt. Um in Breaking Bad als Drogenlord zu agieren, muss man begnadeter Rhetoriker und Mann mit Sinn für Dreiaktdramaturgie sein. In dem Teaser bekommen wir so viele wichtige Informationen, wie in manchen Serien innerhalb einer halben Staffel. Und trotzdem ist man sich als Zuschauer am Ende nicht wirklich sicher, wer Kontrolle über die Ereignisse hat und wer nicht.

Breaking Bad leistet Großartiges im Bereich der Destabilisierung von Figuren und der Etablierung von anderen. Und man lässt sie gleich wieder auf dem Seil tanzen und zeigt uns dabei ihr Unvermögen, Seiltänzer zu sein. I.F.T. ist eine Episode über den Versuch aller Beteiligte, die Kontrolle zu gewinnen. Schafft es Walt wieder die Kontrolle über seine Familiensituation zu bekommen? Oder Sky? Hat Gus genug „Kontrolle“ über das Kartell, um es davon abzubringen, Walter sofort zu erledigen? Hat der Kartellboss Juan aka „El Jefe“, den wir in dem Teaser kennen lernen, die Kontrolle über die beiden als „Cousins“ bekannten Killer?

Die beiden erweisen sich übrigens tatsächlich als Tucos Cousins. Und über Tucos Opa Tio erfahren wir, dass er der Ex-Drogenlord Don Salamanca ist. Man stelle sich vor, wie er zu seinen aktiven Zeiten war, wenn man diese Wut aus dem Rollstuhl emporsteigen sieht! Kann Hank (Dean Norris) die Kontrolle über seine Panikattacken bekommen? Oder Saul über Jesse, damit Jesse Walt dazu bringt wieder Drogen zu kochen? Was ist mit Jesse? Strebt er überhaupt nach irgendeiner Art Kontrolle? Ich würde sagen, nein. Aaron Paul schafft es in Jesses Verlust von jeglichem Halt im Leben brillant darzustellen.

Wie Jesse ständig Janes Mailbox anruft um ihre Stimme zu hören, ist herzzerreißend. Brillant finde ich die Art wie die Autoren mit dieser Episode einen Kreis geschlossen haben, um wieder von vorne anzufangen, diesmal mit einer neuen Prämisse: Alle wollen, dass Walt stirbt, vielleicht mit Ausnahme von Walter Jr. Die Serie gleicht einem Wagen, der langsam eine ferne Stadt erreicht, um festzustellen, dass auf ihn der ganze Weg wartet, den er schon hinter sich hat.

Der Weg für Walt ist, über Walter Jrs Liebe ein Bündnis gegen Skyler zu schaffen und im Haus zu bleiben. Für Hank, der von seinem Chef über eine erneute Versetzung (als große Wertschätzung von Hanks Diensten) nach El Passo erfährt und prompt Panikattacken bekommt, ist der Weg die Kontrolle zu gewinnen, indem er zwei unwichtige, aber physisch gesehen sehr große, Drogendealer zusammenschlägt. Sogar Gus scheint die Kontrolle zum ersten Mal nicht wirklich in seinen Händen zu haben. Wir erinnern uns, dass Walters Worten ihm gegenüber „No Mas“ lauteten und jetzt fordert ihn das Kartell auf, seine Geschäfte mit Heisenberg (Gus: „I don’t know him by that name.“) schnell zu Ende zu bringen, damit Don Salamanca zufrieden gestellt werden kann, indem Rache für Tuco genommen wird.

Man mag es sich nicht vorstellen, nicht nur was die Cousins mit der alten Frau getan haben, um das behindertengerechte Auto für Tio zu bekommen, sondern was sie mit Heisenberg tun werden. Denn Breaking Bad ist keine Serie, die ewig laufen kann, und schon gar keine, die ein Happy End haben kann. Ist das Treffen zwischen Gus (Gemüse aus der Plastikpackung), den Cousins, Tio und Juan nicht eindrucksvoll inszeniert – man muss nur auf die Kameraperspektiven achten! Aber vor allem in dieser Episode muss man auf Anna Gunns Performance achten und Walts Worten mit dem letzten Satz (der Sky gehört) der Episode, der gleichzeitig ihr den Titel gegeben hat.

Nachdem kurz vor Schluss Walt Sky die ganze Geschichte erzählt – ich hab alles für meine Familie getan -, kann man Skys Antwort, ihr Versuch wieder die Kontrolle zu gewinnen als eine Paraphrase und Kombination aus ihren und Walts Worten beschreiben:
„I did it for my family.
I fucked Ted.“

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s