Boardwalk Empire: 21 (2×01)

Standard

„You’ll be judged by what you succeed at, boy, not what you attempt“, sagt Jimmys Vater zu Jimmy in dieser Eröffnungsepisode der zweiten Staffel. Eigentlich hat Boardwalk Empire so gut wie alles geschafft, was sich die HBO-Serie in der ersten Staffel vorgenommen hatte – so dass sie im vergangenen Winter den Golden Globe für das beste Drama verdient mitnehmen durfte. Boardwalk Empire versetzt den Zuschauer mit immenser erzählerischer Wucht und Liebe zum Detail in die Prohibitionszeit, in der Nucky Thompson (Steve Buscemi) Atlantic City mit eiserner und gleichzeitig streichelnder Hand regiert.

Das Ende der ersten Staffel stellte bereits eindeutig die Frage danach, wie lange Nucky diese Herrschaft noch würde halten können. Denn hinter seinem Rücken schließen sich sein Bruder Eli (Shea Whigham) und Jimmy (Michael Pitt), für den Nucky immer Ersatzvater war, zusammen mit Jimmys leiblichem Vater, dem Commodore, um Nucky von der Spitze zu entfernen. Zwar gewann Nucky die Wahlen – mit großer Unterstützung seitens der Schwarzen Gemeinde und vor allem von Chalky White (Michael Kenneth Williams) -, aber für beide Partner brechen schwere Zeiten an. Der Ku Klux Klan veranstaltet in Chalkys Lager ein Blutbad, aber auch ein Klan-Mitglied verliert sein Leben durch Chalkys Hand, was Nucky politisch in eine prekäre Lage bringt.

Boardwalk Empire erregte in der ersten Staffel nicht zuletzt mit der visuellen Umsetzung seiner Geschichten großes Aufsehen. Diese brillante cinematographische Arbeit setzt man nun in der zweiten Staffel fort. Ein versteckter Schnitt demonstriert eindrucksvoll Nuckys Lage, als er in der Kirche vor der schwarzen Gemeinde gegen den KKK spricht. Nahtlos wird die Rede fortgesetzt – aber man befindet sich plötzlich in einer anderen Kirche, wo Nucky vom Podium aus gegen die Schwarzen wettert. Nucky ist dabei, die Situation in den Griff zu bekommen – doch im Gegenzug wollen die ihm nahe Stehenden ihm den Teppich unter den Füßen wegziehen.

Während man Nuckys zukünftigen Erzfeind in der ersten Staffel in Agent Nelson Van Alden (Michael Shannon) vermutete, manövrieren die Autoren die Erzählung nun nachhaltig auf einen Konflikt zwischen Nucky und Jimmy zu. Ohne Michael Shannons großartige Leistung mindern zu wollen, finde ich diese Bewegung richtig: Bisher gehörten die Szenen zwischen Jimmy und Nucky nicht nur zu den stärksten der Serie, sondern in ihnen fängt ein zwar dem Erzählfluss gerechter, aber nichtsdestotrotz kühler Erzählstil wirklich Feuer und lässt den Funken auf den Zuschauer überspringen. Es sieht so aus, als würde Boardwalk Empire eine Balance anstreben, die sich aus den ausgeglichenen Positionen von Jimmy und Nucky ergeben könnte.

Feuer und Funken bilden auch ein kleines Nebenthema in dieser ersten Episode der neuen Staffel. Es geht um Margarets Sohn, der, wie man sich erinnert, damals zusah, wie Nucky das Haus seines Vaters in Brand setzte. Seitdem scheint er pyromanische Neigungen entwickelt zu haben, was in der Schule und zu Hause zu Problemen führt. Nucky versucht Margaret (Kelly Macdonald) zu helfen und redet mit dem Jungen, so wie er es auch mit Erwachsenen zu tun pflegt, um sie zu gutem Benehmen zu bewegen – mit milden Worten und einem Geldschein in der Hand. Ob das reicht?

Nelsons Regierungsgehalt reicht anscheinend nicht, um zwei Frauen zu pflegen. Wir sehen in dieser Episode, dass er für das Weekend Besuch von seiner Ehefrau bekommt, ihr die Stadt zeigt und unter anderem einen Restaurantbesuch mit einer Razzia kombiniert. Nur: Das beschlagnahmte Geld wandert nicht in die Staatskasse, sondern in die Hände der schwangeren Lucy (Paz de la Huerta). Van Aldens Geschichte funktioniert in meinen Augen als kleine Nebenhandlung viel besser und wirkungsvoller, und auch die Präsenz des Kriegsveteranen Richard Harrow (Jack Huston), des Mannes mit der Maske, sorgt auch in der zweiten Staffel für stille, aber emotionsgeladene Augenblicke.

Boardwalk Empire beendet diese Auftakt-Episode, die dem Zuschauer die Positionen der Figuren in Erinnerung ruft bzw. neu arrangiert, mit einer unerwarteten Explosion. Als Nucky Chalky verhaften lassen muss, um ihn vor den Massen zu schützen, wird er selbst verhaftet – wegen Wahlbetrugs. Freie Bahn für Jimmy? Oder hält Jimmy doch noch zu seinem Ersatzvater? Boardwalk Empire ist zurück mit einem gelungenen Start in die zweite Staffel.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s