Undercovers: Review der Pilotenepisode (1×01)

Standard

Undercovers führt die Zuschauer in zwei gefährliche Welten, die der internationalen Spionage und die des Ehelebens. 

Sympathische Hauptdarsteller, „J.J. Abrams“ am Steuer, Bilder auf Filmniveau, russische Gangster: Hier kann nichts schief gehen. Scheint so, als würde die TV-Branche, was fiktionale Serien betrifft, nostalgisch werden. Man kehrt zum Kalten Krieg und zu McGyver zurück, nur in einem neuen Kontext. Die Russen dominieren das Feld der Bösewichter und die Seiten sind klar strukturiert. Genauso wie in einer Ehe?

Undercovers setzt auf Kochen, Charme und … Sexpionage. Die zwei Hauptfiguren der neuen Abrams-Serie sind nicht nur ehemalige Spione, sondern auch miteinander verheiratet. Steven (Boris Kodjoe) und Samantha Bloom (Gugu Mbatha-Raw, Doctor Who) sind nach ihrem Abschied vom Spionageleben Gastronomen geworden und besitzen einen Partyservice. Verfangen zwischen Rechnungen, Bestellungen, Kochrezepten und Samanthas dauernd redender Schwester haben die beiden kaum Zeit füreinander.

Eines Tages taucht ein Mann namens Carlton Shaw (Gerald McRaney, Simon & Simon), der – man erkennt es auf den ersten Blick – für die Regierung arbeitet und ihre Hilfe braucht. Samanthas früherer Partner und Freund der beiden, Leo Nash (Carter MacIntyre), wird vermisst. In den ersten Minuten während einer wilden Verfolgungsjagd können wir sehen warum. Steven und Sam wollen nicht involviert werden, aber eigentlich doch und so beginnt eine Städtereise von Madrid über Paris nach Moskau, bei der die beiden sich auf Shaws Versprechen verlassen können: „Whatever you need.“

Dasselbe muss NBC auch den Undercovers-Produzenten gesagt haben, denn bei der Herstellung des Piloten wurde nicht gespart. Die beiden Spione bekommen auch einen Sidekick (Ben Schwartz, Parks and Recreations), der Steven begehrt (als Spion) und bereit ist, alles für ihn zu tun. Am Ende geht alles gut, sie holen Nash wieder nach Hause und akzeptieren Shaws Angebot, wieder Agenten für die ganz speziellen Aufträge zu sein.

Sollten die beiden nicht noch mehr Ehe-Sticheleien und andere Probleme haben? In einer anderen Serie ja, aber Undercovers will von der ersten Minute ihre Figuren sympathisch gestalten und verzichtet auf Wolken für den strahlenden Sonnenschein einer humorvollen Action-Geschichte. Die neue NBC-Produktion ist ein Sommerbrise-Abenteuer. Sie weht angenehm ins Gesicht, wie bei vielen ähnlichen Produktionen dieser Art, so dass man vergisst nachzudenken.

Stylisch-sexy Unterhaltung, die nicht vergessen darf, sich zu steigern. Ich hoffe, der Pilot war nur die Vorspeise und nicht das komplette Hauptgericht.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s