Sons of Anarchy: Fa Guan (2×09)

Standard

Fa Guan, die jüngste Episode aus FX Networks-Serie Sons of Anarchy um ein Biker-Gang bringt Chinesisch für Fortgeschrittene, eine Romanze und mit Rammstein gesprochen: Feuer frei!

Mir wird hin und wieder fehlende Objektivität bei den Reviews vorgeworfen. Nun, ich kann wiederum nur darüber lachen, wenn hinsichtlich Kunsterzeugnisse (und das sind fiktionale TV-Serien) sowohl im Positiven als auch im Negativen behauptet wird, objektiv reden zu können.

Wie kann man über eine Serie wie Sons of Anarchy objektiv reden? Entweder der Zuschauer mag sie oder nicht. Entweder ist man an den Figuren und den Geschichten interessiert oder nicht, und dementsprechend äußert man jedes Mal nur seine persönliche Meinung. Mit Objektivität sind nur die Naturwissenschaften gesegnet. Bezüglich der Qualität der einzelnen Episoden einer Serie kann natürlich abgewogen werden – manche sind klar besser als andere.

Und Fa Guan (laut Showrunner „Kurt Sutter“ chinesisch für „Richter“) war eine der besseren, meiner Meinung nach. Wir warten schon seit Anfang der Staffel auf den großen Krach zwischen Jax (Charlie Hunnam) und Clay (Ron Perlman). Und mittlerweile bin ich mir nicht ganz sicher, ob es zu diesem Showdown kommen wird oder man einfach getrennte Wege geht? Ist das überhaupt möglich?

„You should go, Jax!“
Dieser Satz, den Otto in der emotional hochgeladenen, aber „still“ inszenierten Szene am Anfang der Episode zu Jax sagt, wird zum sich wiederholenden Motiv in Fa Guan. Die Ereignisse und die Handlungen der Menschen um Jax herum haben nur eine Antwort auf seine verwirrte Suche nach dem Ausweg:
„You should go, Jax!“

Weg von Clay, weg von dem Club – oder andersherum? Wenn Jax gehen würde, würde das nur für kurze Zeit sein, denn Samcros Schicksal liegt ihm am Herzen. Aber jemand anders wird vielleicht für immer von Clay weggehen, um wieder Stärke zu schöpfen. Die Rede ist von Gemma: Katey Sagal (Emmy-Jury aufgepasst!) zeigt uns Woche für Woche mit einer schauspielerischen Wucht, wie es ist, still und allein zu leiden.

Die Szenen mit ihr in dieser Episode, vor allem die letzte, entwickeln eine bestimmte Atmosphäre, die nichts damit zu tun hat, wofür der Club und vor allem Clay stehen. Man kann sich es kaum vorstellen, dass Gemma irgendwann wieder an Clay Seite stehen wird.

Genauso sieht es mit Opie und Tig (Kim Coates) aus, die sich zwar in die entgegen gesetzten Richtungen bewegen, aber gleichzeitig beide weg von Clay. Der versucht verzweifelt, Opie fester an sich zu binden und die Re-Union mit Jax zu verhindern. Was er erreicht, ist, dass Tig zerfressen von Schuldgefühlen mehr und mehr den Glauben an den Leader und seine eigene Position im Club verliert, was deutlich in der Episode zu sehen ist. Und wenn Tig nicht mehr kann, dann bricht das Ganze zusammen – beziehungsweise geht in die Luft!

Opies (grandios gespielt von Ryan Hurst) Todesachterbahn kriegt hier plötzlich „die Kurve“, nachdem er fast den Sohn des Richters erschießt. Dieser Ausbruch und die anschließende sehr schöne Szene mit Jax auf der Veranda (gehört zu den Top-„Wir rauchen eine“-Szenen der neueren TV-Geschichte) münden in eine Entscheidung: Opie entscheidet sich für Lyla. Die Romanze der beiden wirkt so ehrlich, so „sauber“, mittendrin in diesem Zirkel von Gewalt und Hass, dass man nur sagen kann: Klasse Inszeniert, SoA!

Bobby ist die andere Figur, die mich stark interessiert (übrigens eine andere geniale Szene war das Gespräch zwischen Bobby, Jax und Tig). Meiner Meinung nach wird Bobby (Mark Boone Jr.) unterschätzt und ein bisschen „unter(re)präsentiert“. Das unterstreicht aber seine Undurchsichtigkeit, die Schwierigkeit ihn einzuschätzen: Was wird er tun, wenn er die letzten Puzzelteile der Geschichte zusammen hat? Wird er auch gehen?

Wie Jax am Ende, nachdem Caracara niedergebrannt wurde und er dafür Clay verantwortlich macht:
„I’m going nomad!“ sagt er, und dann laufen schon die Titel. Jax geht weg, um dann wie ein Phönix aus der Asche aufzusteigen? Schöne Metaphorik, Mr. Sutter. Apropos Metaphorik, Allegorie etc. – welche Bedeutung hat die junge obdachlose Frau, der Gemma vor der Kirche begegnet und die wir aus anderen Episoden kennen? Ist sie Samcros (gefallener) Engel?
Should Jax go?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s