Castle: Punked (3×04)

Standard

Punked wartet mit einem farbenprächtigen Anfang auf – und mit einigen Liebesratschlägen. Na ja, nicht wirklich. Aber wir erfahren zumindest, wie man die Liebe erkennt, wenn sie da ist… Aber eins nach dem anderen in dieser Episode, die sich vorwiegend auf die Beziehung Castle (Nathan Fillion) – Alexis (Molly Quinn) konzentriert und mit einer großen überraschung am Ende auftrumpft.
Zu Beginn also spielen die Produzenten geschickt mit der Farbpalette; der Fund einer Leiche im blau-grünen Morgengrauen im Park kontrastiert mit den warmen Farben in Castles Wohnung. Richard Castle, im roten Pullover, bereitet das Frühstück für zwei Frauen, die seine Begeisterung für sein Omelette-Experiment freilich nicht recht teilen… Alexis hat sowieso andere Sachen im Kopf, aber er weiß ja nichts davon. Noch nicht: Marta teilt ihm schließlich mit, dass Alexis verliebt sei.

Becketts (Stana Katic) Anruf holt Castle aus seinen qualvollen Gedanken heraus (“Warum hat sie mir nichts gesagt?”). Aber nur, um ihm die nächste Wahrheit ins Gesicht zu werfen: Töchter, die eine enge Bindung an ihren Vater haben, heiraten letztendlich einen Mann, der dem Vater gleicht. Ob das Castle beruhigt – oder eher noch mehr beunruhigt?

Auf jeden Fall halten die Castle-Produzenten an ihren Spielchen mit den wechselnden Outfits von Kate und Castle fest. Am Tatort trägt Castle ein blaues Hemd, das nicht nur zu Becketts Handschuhen passt, sondern auch zu den Morgengrauen-Farben aus den ersten Minuten der Episode, als das Opfer entdeckt wurde. Warum ich das erwähne? Weil Kleidung im Fall der Woche eine Rolle spielt.
Das Opfer ist zwar nackt, es trägt nur Unterhosen, und zwar solche, wie sie Castle ebenfalls besitzt, was er sofort kundtut, aber was der Mann vor seinem Tod getragen hat, bildet den Schlüssel zur Lösung des Falls. Oder kam er einfach so in den Park – fast nackt?

Castles Spekulation und sein Terminator-Zitat ergeben sich aus der Tatsache, dass der Mann mit einer 200 Jahre alten Kugel getötet wurde. Time travelling killer unterwegs? Esposito (Jon Huertas) und Ryan (Seamus Dever) finden einen weiteren Hinweis für Zeitreisen, nämlich das Auto des Opfers: eine genaue Nachbildung des Exemplars aus Back to the Future (wenn ich mich nicht täusche).
Apropos Esposito: In dieser Episode gibt es einen Running Gag mit ihm, wobei er ständig… überrannt wird. Zuerst versucht ein sehr großer Verdächtiger, mit ihm durch die Wand zu gehen; ein weiterer überrennt ihn dann bei einer Verfolgungsjagd die Treppe hinunter, so dass sich Esposito fortan mit Nackenschiene durch die Episode quälen muss.

Castle wiederum quält sich mit der Love-Story um Alexis und sorgt unabsichtlich für Aufregung, als er bewaffnet in die eigene Wohnung hineinplatzt, während Alexis und ihr Freund auf dem Sofa knutschen. Bei der Pistole handelt es sich allerdings um eine altertümliche Waffe, die er wegen des Falls in die Hände bekam: Die Spuren führen Kate und Richard zu geheimen Privatveranstaltungen, bei denen Menschen vergangene Epochen nachleben. übrigens muss man den Produzenten ein Kompliment machen: für ihre Liebe zum Detail bei der Herstellung der Kostüme!

Der Mord scheint das Ergebnis eines Duells zu sein. Es fand wegen einer Frau statt (natürlich), aber auch ein Rachemotiv spielte hinein, was das Bild vervollständigt: Rache, Ehre, Liebe! All songs make sense! Diese Erklärung hat Kate für Castle parat, als er sie fragt, wie Liebe zu beschreiben sei.

Auch Alexis fragt ihren Vater, wie man die Liebe erkennt. Aber in dieser kurzen, sehr schönen Szene der beiden lässt sie ihn gar nicht zu Wort kommen und beschreibt selbst, wie man erkennt, dass man verliebt ist.
Castle bekommt die Liebe seiner Tochter zugesichert, muss jedoch am Ende der Episode einen heftigen Schlag ins Gesicht hinnehmen… die Liebe betreffend. Denn wie aus dem Nichts taucht ein Mann im Büro auf und holt Kate ab. Anscheinend sind die beiden ein Paar: eine überraschung nicht nur für Castle und die Kollegen, sondern auch für uns Zuschauer! Wo kam der denn her? Wie oft wollen die Autoren Kate noch verkuppeln, bevor Castle einen Schritt macht?

Die Frage ist: Wenn Castle eine Zeitmaschine zur Verfügung hätte – würde er in die Vergangenheit reisen, um bezüglich Kate Manches zu verändern? Nur, damit die Lieder Sinn machen… ?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s