The Chicago Code: Bathhouse and Hinky Dink (1×10)

Standard

Liams Cover steht auf dem Spiel, als er einen waghalsigen Schritt macht, um Killian und Gibbons in Bedrängnis zu bringen. Teresa will der Korruption in Chicago einen entscheidenden Schlag versetzen.

The Chicago Code hält das Versprechen, das uns die US-Serie ganz am Anfang gegeben hat: dass nämlich Teresa Colvin (Jennifer Beals) und Jared Wysocki (Jason Clarke) in den Krieg gegen Stadtrat Gibbons (Delroy Lindo) ziehen werden. Die FOX-Produktion hat uns Delroy Lindo für eine Episode vorenthalten, um ihn in Bathhouse & Hinky Dink um so eindrucksvoller in Szene zu setzen.

Die vor Gericht gescheiterte Anklage wegen Korruption in den höheren Etagen der Chicago-Führung lässt Teresa und Jarek wenig Zeit, um stichhaltige Beweise zu erbringen. Gibbons will es gar nicht erst so weit kommen lassen und versucht Teresa in eine andere Richtung zu lenken.

Im Laufe der bisherigen zehn TCC-Episoden hat Liams Figur die größte Entwicklung durchgemacht – und wird nun plötzlich zum Dreh- und Angelpunkt des Kampfes gegen Gibbons. Hatte man am Anfang gedacht, dass Teresa und Jarek es aus eigener Kraft schaffen würden, und Liam nur für einen nervigen Klotz am Bein gehalten, so drehen die TCC-Autoren jetzt den Spieß um. Dieser Spieß aber könnte Liam direkt ins Herz treffen. Mit Hilfe mehrerer Rückblenden wird die Geschichte um Liam überdies auch auf persönlicher Ebene in Verbindung mit Jarek gebracht.

Je tiefer Liam in Killians und Gibbons’ Machenschaften eindringt, desto mehr fühlt sich Jarek an den Tod seines Bruders Vincent erinnert. Während wir Jarek in den früheren Episoden Liam dazu fast zwingen sahen, mutigere Schritte zu unternehmen, versucht er ihn jetzt auszubremsen: Vincent had twice the instincts Liam had and he never saw it coming. Aber es ist zu spät.

Die Art und Weise, wie Killian hereingelegt wird, besticht zwar nicht gerade durch Raffinesse, aber die Serie vermag uns über den Verlauf der kompletten Episode hinweg gespannt zu halten, was Liams Schicksal betrifft. Irgendwie wartet man buchstäblich darauf, dass er sich im nächsten Moment eine Kugel einfängt: sei es in der Szene mit Killian oder aber mit Killians Tochter (Shannon Lucio) an der Bar.

Als Vonda und Isaac auf Jareks Befehl hin den Müllwagen abfangen, der Killians Drogenlieferung transportiert, ist die Zeit für Gibbons gekommen, um die Fassung zu verlieren. (Den Nebenplot um Isaacs und Vondas Liebschaften lasse ich übrigens aus, denn er gehört zu den wenigen Schwachpunkten der Serie in diesem Augenblick!) Gleichzeitig faszinierend gespielt und verstörend wirkt Gibbons’ Ausraster in seinem Büro – und die Art und Weise, wie er sich mit Hilfe seiner Assistentin wieder zu beruhigen versucht.

Teresa und Jarek haben dem mächtigsten Mann in Chicago den Krieg erklärt, und The Chicago Code bleiben noch drei Episoden, um zu zeigen, wer diesen Krieg überleben wird und wer mit welchen „Kriegsverletzungen“ und Kollateralschäden zu rechnen hat. FOX hat noch keine zweite Staffel bestellt, aber meiner Meinung nach wird das geschehen: Sowohl in den Ratings als auch in der Gunst der Kritiker konnte sich die Serie stabil halten. Und Zündstoff für die Weiterführung der Machtkämpfe in Chicago gibt es mehr als genug.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s