The Chicago Code: Cabrini Green (1×04)

Standard

Während eine Bombenserie Chicago in Panik versetzt, bekommt Stadtrat Gibbons Probleme, mit denen er nicht gerechnet hat.

The Chicago Codes neue Episode ist eine Terriers-Reunion, aber an der Autorenfront. Cabrini-Green wurde von Jon Worley und Tim Minear geschrieben. Man kann zwar nicht sagen, dass sie im bisherigen Verlauf der neuen FOX-Serie herausragen würde, aber immerhin vermag sie nach einer exzellenten dritten Episode die Fahne weiterhin hoch zu halten: mit einer Mischung aus hohem Tempo, minimalem Fortschritt im Haupterzählstrang und sparsamer, aber bedeutsamer Informationsvergabe über eine bestimmte Figur.

Im Piloten wurden zwar mehrere Figuren eingeführt, aber seitdem lässt sich TCC Zeit, um uns mit ihrem Leben vertraut zu machen; wir sehen sie mehr von der beruflichen Seite als von der privaten. Nach vier Episoden haben wir Jareks Verlobte immer noch nicht zu Gesicht bekommen, und seit der kurzen Szene im Piloten ist von seiner Ex und seinem Sohn keine Spur mehr zu sehen. Auch über den Mord an Jareks Bruder haben wir nichts Weiteres erfahren, genauso wenig wie über Evers’ Hintergrund. Es scheint so, als würde TCC nach Plan Informationen zurückhalten und die Geschichte langsam entfachen.

In dieser Episode erfahren wir mehr über Gibbons. Sein Voice Over versetzt uns in die Kindheit des Stadtrates, in seine Träume von Fortschritt und Macht. Währenddessen jagen Jarek und Evers einen Bombenleger durch die ganze Stadt. Die Bomben tragen die Signatur der berüchtigten Chicago Liberation Army, deren Mitglieder eigentlich entweder schon tot sind oder im Gefängnis sitzen – bis auf einen: David Argyle, der es vor Jahren schaffte, sich „reinzuwaschen“.  Doch nun holt ihn die Vergangenheit ein in der Gestalt Trey Steins, dem Sohn seiner damaligen Mittäter.

In letzter Sekunde können Jarek und Evers Argyle retten, aber nur, um ihn etwas später zu verhaften. Jarek verwendet seine Aussage gegen ihn, mit deren Hilfe sie auf Stein kamen. Er erklärt Argyle, dass Polizeiarbeit so funktioniert…

Die Metapher der Vergangenheit, die einen einholt, betrifft auch Gibbons, der in seinem Lieblingsbarbierladen von einem Fünfzehnjährigen überfallen wird und dem Jungen ins Bein schießen muss. Später findet er heraus, dass ein Gang-Initiationsritual dahinter steckte, nach dessen Protokoll er eigentlich hätte erschossen werden müssen. Der Auftrag kam ausgerechnet von der farbigen South Side Mafia und deren Leader Darius aka Little Monster.

Mit einem tot auf dem Asphalt liegenden Darius schließt die Episode ihre Erzählung ab. Little Monster wollte von Gibbons dieselben Konditionen wie die irische Mafia. Vermutlich kommt die Beseitigung von Little Monster für Gibbons dem Ausradieren des früheren Chicagoer Sozialprojekts Cabrini-Green gleich. Wir erfahren, dass Gibbons in jener Siedlung aufwuchs, die sich vom Symbol für soziale Gerechtigkeit zu einem des Zerfalls und der Korruption wandelte – nicht ohne Nachhilfe. Gibbons wurde Stadtrat und schwor, alles für „seine“ Leute besser zu machen, weil der damalige Stadtrat seinen eigenen Vater aufs Kreuz legte.

Natürlich wird der Neubau auf den Grundstücken von Firmen ausgeführt, an welchen Gibbons auf die eine oder andere Weise beteiligt ist. Die Chicago Liberation Army hatte auch Ideale und wollte nie, dass Menschen durch ihr Tun verletzt werden – aber es ist passiert. Cabrini-Green liefert eine Lektion über das Gefangensein im System. Ungerechtigkeit ruft Verlangen nach Gerechtigkeit hervor, danach, die Fehler im System zu beheben. Aber um das tun zu können, muss man Teil des Systems werden und wird in Folge dessen vom System selbst verändert. Ob dies auch mit Teresa Colvin und mit Jarek passieren wird? Müssen sie, um Gibbons zu bekämpfen, wie Gibbons werden?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s