Mad Men: The Suitcase (4×07)

Standard

Mad Men präsentiert eine etwas ungewöhnliche Episode, die Humor und melancholische Erinnerungen ins Bündel schnürt.

The Suitcase ist eine der besten Mad Men-Episoden, weil sie all das im Paket anbietet, was der Serie drei Emmys in Folge beschert hat. Vor allem aber setzt sie auf das Zusammenspiel zwischen Peggy und Don (Jon Hamm). Wenn man so will, ist die Episode eine melancholische Ballade über die Beziehung die beiden. Aus diesem Grund erlaubt sich die Episode eine für Mad Men untypische Erzählstruktur und lässt uns das Kammerspiel mit Don und Peggy genießen, genauso wie wir in Breaking Bads Fly das Kleeblatt aus Walt (Bryan Cranston), Jesse (Aaaron Paul) und der Fliege bewundern durften.

Der Titel der Episode referiert nicht nur auf das Hadern von Peggys Team mit der Samsonite-Werbekampagne, sondern auf die eigene Beschaffenheit. Mad Men breitet The Suitcase vor unseren Augen aus, wie man einen Koffer öffnet: einen alten Koffer voller Erinnerungen. Die Episode beginnt eigentlich wie viele andere Mad Men-Episoden: auf den ersten Blick lässt sich unmöglich feststellen, wohin sich die Erzählung begeben wird. In The Suitcase hat jede/r zu kämpfen. Don geht Peggy wegen der Samsonite-Werbekampagne an, Peggy wiederum streitet sich mit ihrem Freund Mark wegen des langen Arbeitens an ihrem Geburtstag (für das Don verantwortlich ist) – Mark hat eine Geburtstagsüberraschung für sie – und Anna verliert ihren Kampf gegen den Krebs. Außerdem stehen die Ereignisse unter dem Zeichen des bevorstehenden Boxkampfs zwischen Ali und Liston. Es scheint dabei so, als wären Don und Peggy die eigentlichen Boxer: sie müssen Kämpfe austragen – mit anderen, mit einander und mit sich selbst und den eigenen Erinnerungen. Peggy zu Don: You win, again.

Die Szenen zwischen beiden im Verlauf der Episode rufen uns den gesamten bisherigen Weg der beiden Figuren in Erinnerung: solche Nähe und Intimität strahlen sie aus, aber auch eine Mischung aus Reue und Verbitterung. So intensiv werden diese Eindrücke, als würden sie geballt aus dem geöffneten Koffer herausschießen und den Zuschauer KO schlagen. Simon & Garfunkel bilden den passenden Abschluss für diesen Kampf zwischen Erinnern und Vergessen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s