White Collar: Out of the Box (1×13)

Standard

Keine Papierblumen mehr, keine Verzögerungen, keine falschen Versprechen! In ihrem allerersten Staffelfinale bietet die USA-Serie White Collar nur eins: Action!

Wie wir schon richtig gemutmaßt haben, war Alex’ Auftritt nicht nur eine einmalige Sache. Die White Collar-Autoren haben sich anscheinend dafür entschieden eine weitere Brünette in das Stammpersonal der Serie aufzunehmen. Und es ist auch gut so. Denn die Chemie zwischen Alex und Neal (Matthew Bomer) stimmt und es macht mehr Spaß ihr Katz-und-Maus-Spielchen als Neals hartnäckige Versuche das vom heiligen Schein umgebene Bild von Kate zu verfolgen.

Nach diesem Finale durfte es auch nicht mehr der Fall sein, denn am Ende … Nein, ich werden den Cliffhanger nicht preisgeben. Man muss schon selbst es gesehen haben. Aber eins sage ich: Das komplette White Collar-Figurenensemble in Action zu sehen, macht Spaß und das Finale fügt einige Puzzlestücke zusammen. Anscheinend steckt nicht nur Fowler hinter der ganzen Geschichte um die Musikbox, sondern es gibt jemanden, den er am Telefon voller Ehrfurcht über den Ablauf der Geschehnisse informiert.

Und sie laufen so ab: Da Alex beim gemütlichen Planschen mit Neal im Swimmingpool ihm mitteilt, dass die Box sich in der italienischen Botschaft befindet, machen sich die beiden zusammen mit Moz (Willie Garson) an die Arbeit. Peter kann natürlich die Füße nicht still halten und versucht mit Hilfe einer alten Freundin und Kollegin herauszufinden, was eigentlich Fowler im Schilde führt. Denn ganz ehrlich – eine Musilbox und so viel Aufwand?

Was ich in dieser Episode wirklich sehr gelungen finde, ist die durchgehende Spannung, die durch die Interaktion der Figuren und den ständigen Wechsel des Blickwinkels suggeriert wird und uns Zuschauer somit in Schach hält, wer wem gegenüber ehrlich ist und doch nicht.

Nachdem früh in Out of the Box Peter zur Freude der Zuschauer Fowler eine verpasst, kommt es am Ende zum Shwodown zwischen den beiden in der Tiefgarage und mit gezogenen Waffen. Diesem Showdown folgt ein weiterer zwischen Peter und Neal am Flughafen – natürlich ohne Waffen.

Was meint ihr: Bezieht sich der Titel des Finales auf Neals mögliche Freiheit oder auf eine sehr große Kreise ziehende Verschwörung?

Advertisements

One response »

  1. Ich für meinen Teil fand das Staffelfinale sehr gelungen. Kann es kaum erwarten die zweite Staffel zu sehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s