White Collar: Veiled Threat (3×05)

Standard

Zwischen Eis und Feuer. Zwischen Basic Instinct und Twin Peaks. Veiled Threat ist ein Wechselbad der Gefühle, aber mit dem typischen White Collar-Augenzwinkern. Die Fans der USA-Serie ließen sich immer schon zu Begeisterungsstürmen hinreißen, wenn Tim DeKay aka Peter Burke undercover agieren durfte. Ich möchte die kühne Behauptung wagen, dass Veiled Threat den bisher besten Undercover-Auftritt von Agent Burke bietet.

Die Episode schickt die komplette männliche Besetzung undercover, wobei Mozzie – nach seiner ganz eigenen Story letzte Woche – die kleinste Rolle übernimmt. Apropos Rollen: Die tauschen Neal und Peter während des Auftrags. So ist nicht Neal (Matthew Bomer) der, den Frauen wollen, sondern Peter. Das Ziel der Übung: Black Widow Selena (Mädchen Amick, Twin Peaks) in eine Falle zu manövrieren. Und Peter ist der Köder.

Da wir dieses Mal wissen, wer der „Bösewicht“ ist, handelt es sich bei Veiled Threat um meine bei White Collar bevorzugte dramaturgische Variante, bei der sich alles um die Art und Weise dreht, wie ein Täter oder eine Täterin überführt wird. Mädchen Amick erlangte Berühmtheit als Kellnerin Sheryl in David Lynchs Twin Peaks, wo sie in etlichen Männerherzen Feuer entfachte. Zuletzt verdrehte sie Mac Taylor (Gary Sinise, CSI: NY) auf dem TV-Bildschirm den Kopf. In White Collar schlüpft sie in die Haut der eiskalten Selena, die offenbar (und etwas zu aufdringlich) den Eispickel direkt von Sharon Stone übernommen hat. Aber vielleicht kann ein feuriger Tango Selenas eisige Pläne zum Schmelzen bringen? Jedenfalls muss man Tim DeKay ein ehrliches Kompliment für die leider zu kurze Tanzszene aussprechen!

Bevor es jedoch zu der Szene kommt, muss Peter Selena auf sich aufmerksam machen, und zwar während einer Auktion, bei der Frauen reiche Single-Männer für ein Date ersteigern können. Elizabeth übernimmt die kleine Date-Schulung ihres Mannes, während Neal von Sara erklärt bekommt, was Frauen nicht wollen. Er setzt die Ratschläge nur zu gut um und wird dank Dianas Einsatz für gerade mal tausend Dollar von ihr ersteigert. Zum Vergleich: Jones, der dritte männliche Single im Bunde, ist einer der Damen elftausend Dollar wert! Nur Peters Preis liegt höher.

Und schon das erste Date mit Selena taucht ihn in das erwähnte Wechselbad der Gefühle. Selena im blutroten Kleid ist Hitze pur, bei der man sich leicht verbrennen kann; etwas später hingegen sorgt das Messer in ihrer Hand für kalte Schweißperlen auf Peters Stirn. Kalte Füße wiederum bekommt Elizabeth: nicht nur aus Eifersucht, sondern aus Angst um Peters Leben. Zu Recht. Eine gute Performance von Tiffany Thiessen in dieser Episode!

Und: Ebenfalls eine gute Performance von den White Collar-Setdesignern. Alle Locations sind perfekt gestaltet; geschickt platziert man überall kleine rote Flecken, die mit dem Handlungsstrang korrespondieren – seien es Tischlampen, Blumen oder Kleidungsstücke. Außerdem ist die Dekoration in Neals Wohnung mehr als gut gelungen. Was die Kleidungsstücke und Sara betrifft, kann man allerdings nicht umhin, an Dianas Bezeichnung für Neals Freundin zu denken: Insurance Investigator Barbie… Die Art, sie zu kleiden und in Szene zu setzen – hier ganz in Orange und dann in Grün -, unterstützt diese Aussage! Dafür liefert man innerhalb der Szenen mehr farbliche Abwechslung. Mehr zu tun bekommt Sara in der neuen Staffel bisher nicht.

Zwei Doppeldates bilden im Grunde die Kernpunkte der Episode: Beim ersten bringt Neal für sich und Diana Abendessen in den Van (sie hat ihn immerhin ersteigert), während Peter mit Selena isst. Beim zweiten platzt Peter mit Selena in Neals Überraschungsdate mit Sara hinein. Erfolgreich bringt das Pärchen Peter-Neal die Dates zu einem gelungenen Ende, nämlich zu einem Heiratsantrag. Selena schluckt den Köder – und das dritte Date endet für sie und ihren Mitverschwörer in Handschellen.

Den zwei Undercover-Dates von Peter folgt am Ende der Episode ein drittes Date, inszeniert von ihm und seinen Freunden und Kollegen. Diesmal aber mit der richtigen Frau: Elizabeth! Auch wenn die Szene mit seinem zweiten Heiratsantrag leicht kitschig wirkt, bildet sie einen gelungenen Abschluss dieser sehr unterhaltsamen Episode.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s