Chuck: Chuck vs. The Cubic Z (4×03)

Standard

Es gibt diese speziellen Chuck-Episoden, die komplett im Buy More spielen und aus zwei Teilen bestehen: einem Nerd-Teil und einem Spy-Teil. Und die gehörten immer zu den besten der Serie. Chuck vs. The Cubic Z gehört zwar zu dieser Sorte Episode – aber sie schafft es nicht, das Niveau früherer Zeiten zu erreichen. Zu sehr schwächt sie das Drama um Chuck, Sarah und die Frage nach einer gemeinsamen Zukunft mit Kindern.

Chuck hat so lange auf eine wirkliche Beziehung mit Sarah gewartet – und nun gleich Hochzeit und Kinder? Es sieht ein bisschen so aus, als würden sich die Autoren dieselben Sorgen wie Morgan machen: Where’s the Chuck relationship neurosis? Where’s the hand-wringing and the mishegoss? Also schafft man sich das alles – und lässt auch noch Nichole Richie in der Rolle von Heather (“Chuck vs. the Cougars”) das emotionale Zentrum der Episode bilden, um die Spannung zwischen Chuck und Sarah zu steigern.
Wie kommt es dazu, dass Heather in Castle auftaucht? Unter den Klängen von Black Rebel Motorcycle Clubs “Beat the Devil’s Tattoo”, dem Musikthema der Episode, wird ein Gefangenentransport dorthin umgeleitet.

In diesem befinden sich Heather und Hugo Panzer (Steve Austin), den wir aus “Chuck vs. First Class” kennen. Hugo arbeitet für Volkoff, der als Arbeitgeber nicht mehr gut auf Heather zu sprechen ist, seit sie ihn um hohe Geldsummen erleichtert hat. Das Ergebnis: Hugo bricht aus – und möchte Heather haben. Da Sarah und Chuck im Weg stehen, muss Hugo auch sie beseitigen. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel in Castles Entlüftungsschächten. Chuck erhält so die Möglichkeit, Filmreferenzen (Aliens, Die Hard) zu machen – und Heather kann den Finger in die frische Beziehungs-Wunde legen. Warum beschützen Sarah und Chuck Heather überhaupt? Weil Chuck flasht – und erfährt, dass Heather seine Mutter kennt, woraufhin er sich Informationen erhofft.

Emotional verlaufen die Szenen mit Heather eher im Sande; dafür gehört der Parallelkampf zwischen den beiden Frauen und den beiden Männern zu Chucks besseren Kampfszenen. Später im Buy More zeigt sogar Hugo Panzer (Steve Austin) dem Intersect 2.0 und Chuck Fu ihre Grenzen. Im Buy More bricht ein Parallelkrieg aus, denn auch mit Jeffsters Poetry-Slam-Ablenkung vermag Morgan die Menschenmenge nicht zu besänftigen: Alle wollen das neue Spiel Spy Attack haben, aber Morgan hat nicht genug auf Lager.

Zum Glück ist Big Mike wieder da und rettet den Tag. Eigentlich ist er ins Buy More gekommen, um Morgan um die Hand seiner Mutter zu bitten. In der Hitze des Gefechts mit den aufständischen Kunden geht der Verlobungsring verloren. Nein, nicht ganz verloren: Er fällt die Entlüftungsschächte hinunter, während Sarah und Chuck über die Baby-Problematik diskutieren. Die beiden kommen überein, dass es zu früh sei und man es langsam angehen lassen sollte. Dann fällt der Ring in den Raum, und Chuck kniet nieder, um ihn an sich zu nehmen. Geschickt gefilmt und gespielt, macht die Situation den Eindruck, als würde Chuck Sarah gerade einen Antrag machen. Sarahs Gesicht spiegelt diese Vermutung und zeigt gefühlte hundert verschiedene Emotionen innerhalb von Sekunden. Und dann … Schnitt. Wer immer schon dachte, dass Chuck jede Episode mit einem Beziehungs-Cliffhanger beenden könne, der lag… richtig.

Nein, ich habe Casey (Adam Baldwin) nicht vergessen: Er bekommt in dieser Episode wenig zu tun und wird am Ende sogar angeschossen, so dass er für die nächste Zeit außer Gefecht gesetzt ist. Zeit, um sich der eigenen Familie zu widmen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s