Eureka: All the Rage (4×03)

Standard

In All the Rage kehren wir eigentlich zu der „Wissenschaftliches Problem der Woche“-Erzählung in Eureka zurück, aber Eureka ist nach wie vor nicht Eureka. Nachdem die Zeitreisenden beschlossen haben ihre neue Gegenwart zu akzeptieren und das Geheimnis unter sich zu bewahren, werden sie augenblicklich mit den Problemen dieser Gegenwart konfrontiert. In All th Rage verwandelt sich GD in 28 Days, als ein Experiment mit dem Gerät, das die Aggression in Menschen reduzieren soll, schief geht. Es setzt die umgekehrte Wirkung ein und alle GD-Mitarbeiter bis auf Allison, Carter (Colin Fergusson) und Tess verwandeln sich in mit Adrenalin und Hass voll gepumpten Bestien, die nur eins wollen: Ihren verhassten Chef und GD-Despot Fargo erledigen!

Fargo, den wir am Anfang der Episode mit Führungsproblemen zu kämpfen hat und alles nur dank Allison bewältigt, wird auch vom Wut-Problem betroffen und gerät in eine handgreifliche Auseinandersetzung mit dem Leiter des Projekts Dr. Isaac Parrish (Guest Star Wil Wheaton). Wie es sich herausstellt, ist der ursprüngliche Fargo in Eureka 2 ein ziemlicher Diktator seinen Mitarbeitern gegenüber gewesen. Übrigens wo sind die entsprechenden Figuren aus Eureka 2? Sind sie auch in eine andere Parallel–Eureka versetzt worden oder existieren sie nicht mehr? Wir werden definitiv in The Night of the Living Dead versetzt, wenn in GD die Beleuchtung ausfällt und alle Mitarbeiter sich zu einer wutentbrannten Menge zusammentun und nach Fargo suchen.

Carter ist gezwungen Fargo auch als Lockvogel zu benutzen, damit er Allison retten kann und für Tess Zeit gewinnen, um den Prozess rückgängig zu machen. Sie schafft das und alles in Eureka 2 kehrt zur Normalität. Na ja, nicht alles. Denn Carter macht am Ende Schluss mit Tess und schickt sie weg, nach Australien. Die Frage ist, verstößt er nicht damit gegen die Abmachung mit den anderen und gegen die Gesetze dieser Realität? Was ist wenn in Eureka 2 Carter mit Tess zusammen sein muss? Das werden wir noch erfahren! Insgesamt wirkt All the Rage als eine schön inszenierte Aussage über das Schicksal der fünf gestrandeten Figuren: Die ganze Wut-Story unterstreicht das unangenehme Gefühl, fremd zu sein, sich an in einer Welt befinden, in der man nicht hingehört.

Und während Carter und Jo sichtlich von diesem Gefühl überwältigt sind, scheinen Allison und Henry besser zu Recht zu kommen. Denn Henry hat in dieser Episode einen sehr gelungenen Nebenplot mit Dr. Grant, als die beiden in Henrys Garage an der Zeit-Wurmloch-Maschine basteln und plötzlich entdecken, dass Gegenstände, die sie anfassen einfach verschwinden. Grace kann die beiden aufklären und sichtlich beruhigt hören sie zu, dass es sich um einen Scherz zwischen Henry aus Eureka 2 (der nicht mehr da ist) und Grace handelt. Das Problem, das auch Dr. Grant feststellt: Eigentlich ist Grace die perfekte Ehefrau für Henry und anscheinend ist er dabei sich in sie zu verlieben. Gespannt, wie es weiter geht!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s