Eureka: Clash of the Titans (4×17)

Standard

Dichter Nebel legt sich über Eureka und über die Beziehungen fast aller Beteiligten. Werden sie einander in diesem Nebel finden können? Im Vergleich zur Eröffnung dieser Episode bezieht sich diese Frage nicht auf Trainingseinheiten und Simulationen. Denn in Clash of the Titans stoßen junge und alte Beziehungen auf unterschiedliche Hürden. Henry wird mit Graces Wunsch konfrontiert, neue Eheringe zu wählen. Zane ist ein freier Mann und kündigt an, Eureka verlassen zu wollen. Carter und Allison wiederum bekommen Besuch von einem D.O.D.-Angestellten namens Warren Hughes (Wallace Shaw, Princess Bride), der überprüfen soll, inwieweit ihre Beziehung mit ihren Jobs kollidiert.

Was Holly und Fargo betrifft, so beeinflusst die romantische Spannung zwischen den beiden definitiv ihre Arbeit, wie wir bei einer Übung im Teaser der Episode sehen. Diese Übung nimmt die Ereignisse der Episode in gewissem Sinne vorweg. Sie stellt eine Simulation der Verhältnisse auf Titan dar, die zum Entsetzen der Beteiligten bald auch in Eureka herrschen. Der Wunsch des für die Simulation verantwortlichen Wissenschaftlers, alles noch realistischer zu gestalten, geht leider in Erfüllung. Dichter, orangefarbener Nebel sucht Eureka heim, als der Roboter Tiny von seiner Samples-Sammel-Mission auf Titan zurückkehrt und… explodiert. Wie das alles passieren konnte und was genau es mit dem Nebel auf sich hatte, müsst ihr Henry fragen und nicht mich!

Außerdem öffnen sich plötzlich abgrundtiefe Löcher in der Erde. Eins davon verschlingt fast Mr. Hughes. Es ist so, als hätte Sheriff Carters Unbewusstes ein Schwarzes Loch kreiert, um den unerwünschten und lästigen Besucher verschwinden zu lassen. Denn Carter ist ganz und gar nicht glücklich über den Beziehungscheck! Ebenso wenig glücklich ist natürlich Jo über Zanes Pläne… aber er geht ja noch nicht. Erst einmal nehmen die beiden ausgiebig und mehrmals Abschied voneinander.

In den Pausen zwischen diesen Abschieden steigert sich Jo (Erica Cerra) in die Rolle einer Hochzeitsplanerin für Henry und Grace hinein. Sehr prominent ist die Zeitschrift mit dem Namen „Destination Weddings“ im Vordergrund zu sehen. Ob Jo auch gern in Richtung Hochzeit gehen würde? Für Carter und Allison stellt sich eine ähnliche Frage – bzw. sie stellt die Frage ihm, aber die Antwort bleibt erst einmal aus. Die Funken zwischen Holly (Felicia Day) und Fargo (Neil Grayston) fliegen hingegen so heftig, dass Holly kurzerhand entscheidet, mit Sex die Spannung herauszunehmen. Aber Fargo geht alles zu schnell. Denn was gibt es Besseres als ein romantisch-nerdisches Vorspiel?

Grayson und Day bilden tatsächlich eine perfekte Kombination und sorgen wieder einmal für amüsante Szenen – neben ihrem der anfänglichen Übung ähnelnden Einsatz auf Eurekas Hauptstraße, um die Stadt zu retten. Auch die Henry-Grace-Problematik findet zu einer Lösung, und Jo macht ihre Sache als Planerin besser als gut. Nur für Allison und Carter sieht es nicht gut aus, denn Hughes’ Urteil lautet: Beziehung am Arbeitsplatz nicht möglich! Beide hängen zu sehr aneinander, um zusammen arbeiten zu können; also heißt es für sie: entweder – oder. Nur noch drei Episoden bleiben uns, um zu erfahren, ob es am Ende doch vier Hochzeiten und k/einen Todesfall in Eureka geben wird!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s