Hawaii Five-0: He Kane Hewa’ole (1×14)

Standard

Vielleicht kommt es überraschend, mitten in einer Staffel mit Episodenreviews anzufangen. Doch Hawaii Five-0 hat sich in der Gunst der Zuschauer etabliert (in meiner eigenen übrigens auch) und scheint mehr werden zu wollen als nur das nächste Procedural.

Unter dem Deckmantel dieser Kategorie nämlich steckt Unterhaltung pur – und die ist auch nicht mal eben so zu bewerkstelligen! Gegenwärtig scheint mir „Guilty Pleasure“ als Entschuldigungs-Label herzuhalten, wenn man Serien schaut, die in „Quality- „ und „Cult-TV“ nicht  recht hineinpassen, die man aber beim Zuschauen so richtig genießt. Ich werde hier nicht den Fragen nachgehen, was Hawaii Five-0 nicht ist und was der Bruckheimer-Produktion fehlt, um auf akademischen Themenlisten erwähnt zu werden. Die Reviews sind für Fans der Serie gedacht und für Zuschauer, die einen Blick auf Hawaii Five-0 riskieren wollen.

Denn: der lohnt sich! Auch wenn schwache Episoden deswegen nicht sicher vor Kritik sind: die Serie scheint das Schwerste überstanden zu haben. Ihre Figuren und die Dynamik zwischen ihnen haben die Gunst der Zuschauer gewonnen; zudem wurde ein handlungsübergreifender Strang aufgebaut, der immer zum passenden Zeitpunkt ins Spiel gebracht wird.

Das Zauberwort bei dieser Art Serienmischform lautet: Timing! Bei Hawaii Five-0 stimmt dieses Timing – sowohl auf der Makroebene (der ganzen Serie) als auch auf der Mikroebene (der einzelnen Episoden). Der Balanceakt zwischen der Erzählung über die Vergangenheit der Figuren, die uns erklärt, warum sie so geworden sind, wie sie sind, und ihren gegenwärtigen Problemen und Beziehungen funktioniert: sogar bravourös.

Als weitere Trumpfkarten fährt Hawaii Five-0 zweierlei auf: schöne Bilder und Tempo. Dabei verstehe ich unter Tempo nicht gerade die Schnelligkeit im Handlungsverlauf, sondern das Gefühl von Hektik, von Eile, die jede Episode vermittelt und die dem Zuschauer eine Art Adrenalinspritze verpasst. Steve McGarrett (Alex O’Loughlin) als Five-0s Kopf scheint unter Dauerwirkung einer solchen Spritze zu stehen, die ihn gelegentlich – nun ja: ständig – mit Dannos Geduld kollidieren lässt. Die Unterhaltungen der beiden bezüglich Gott und der Welt möchte man nicht missen… vor allem über die Welt und über situationsbedingt korrektes Benehmen.

He Kane Hewa’ Ole beginnt – natürlich – mit einer hektischen Verfolgungsjagd. Nachdem sich das Auto des Verfolgten überschlagen hat, machen Chin (Daniel Dae Kim) und Kono (Grace Park) eine grausame Entdeckung: ein Paket mit einem menschlichen Kopf darin.

Nicht zufällig eröffnet die neue Episode mit den beiden Five-0-Mitgliedern: In He Kane Hewa’ Ole lernen wir ein weiteres Stück aus Chins Vergangenheit kennen – und Kono wird eine Lektion über Polizeiarbeit erteilt. Im Zuge der Ermittlungen trifft Chin Ho Kelly auf seine Ex-Verlobte Dr. Watson (Reiko Aylesworth, 24), während Kono einen Verdächtigen laufen lässt, der hinter der ganzen Geschichte steckt.

Die Geschichte um Chins Trennung von Watson unterstreicht zusätzlich das Thema dieser Episode. Es geht um Trennungen, auf metaphorischer und tatsächlicher Ebene: der Kopf des Ehemanns der angeblich entführten … wurde abgetrennt, der Kurier mit dem grausamen Paket starb und wurde dadurch von seinem kleinen Sohn getrennt. Als Steve und Danno die Familie aufsuchen, hilft Steve dem kleinen Jungen mit seiner Action-Spielfigur, deren Arm abgetrennt ist. Und zu guter Letzt trennt sich die Serie auch noch von der Formel, dass alle guten Action-Stunts McGarett gehören! Damit meine ich natürlich Dannos „Aussteigen“ aus dem fahrenden und sich drehenden Auto: Awesome!

Am Ende der Episode können sich Steve und Danny, die sich schon die ganze Zeit über mit den Cops aus der Serie ChiPs vergleichen, nicht einigen, wer wem gleicht. Das ist es eben: diese beiden kann man nicht voneinander trennen…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s