Hawaii Five-0: Mai Ka Wa Kahiko (2×15)

Standard

Zum Besten an dieser Episode gehört, dass sie in keinerlei Verbindung zu Danny (Scott Caan) beginnt und nicht zu lange, aber lange genug den Zuschauer an der Nase herumführt, bevor zum perfekten Zeitpunkt die Bombe platzt: Dannos Ex-Kollege Rick Peterson aus New Jersey ist in Hawaii aufgetaucht – mit nur einem Gedanken im Kopf: Rache. Hawaii Five-0 nimmt mindestens für diese Episode Urlaub von der Wo-Fat-Geschichte, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Es ist zwar ein Fall der Woche, aber die direkte Verbindung zum Team lässt uns nicht nur Details aus Dannos Vergangenheit erfahren, sondern kurbelt damit die Emotionen hoch und bietet Scott Caan die Möglichkeit, sich auf der Bühne auszutoben, was ihm auch gelingt. An diesem Perspektivwechsel von Steve auf Danno haben die Autoren gut getan, vor allem nach der letzten Episode, in der wir sahen, wie Rachel ihr zweites Kind bekam und Danno an ihrer Seite stand. Da passt es dramaturgisch nur zu gut, die Emotionen mitzunehmen und Danno in das für einen Vater grausamste aller Szenarien zu manövrieren – und somit zum Äußersten zu treiben.

Denn Peterson (Peter Greene in einer weiteren Bad-Guy-Rolle) hat Dannos Freund aus dem Marshal-Service an Bord des Flugzeugs getötet, bevor dieser Danny anrufen konnte. Dabei vollzog Peterson ein geschicktes Manöver und befreite einen Gefangenen (Theo Rossi), als er vom Bord floh, so dass Five-0 zunächst einer falschen Spur folgt. Übrigens greift wieder einmal Danny hart durch und darf sogar den Super-Steve-Stunt ausführen. Die emotionale Spannung, unter der er wegen der Geschichte mit Rachel steht, färbt langsam auf seine Handlungen ab und erregt sogar bei Steve eine gewisse Besorgnis.

In der Zwischenzeit schafft es Dannys alter Kollege, seine Tochter Grace zu entführen. Vor zehn Jahren wurde Peterson von Danny, seinem Partner bei der New-Jersey-Polizei, verpfiffen, weil er Geld und Drogen entwendete, so dass Peterson zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt und während dieser von Frau und Kindern verlassen wurde. Er will nun Dannys Leben zerstören, und sein Plan ist perfider, als es auf den ersten Blick scheint. Er zwingt Danny dazu, Stan zu erschießen, um eine emotionale Kluft zwischen ihm und Rachel zu schaffen, so dass Danny das verliert, was ihm am wichtigsten ist: die Familie.

Natürlich endet alles gut – mit einem völlig aufgelösten Danny, der Grace unversehrt auf den Arm trägt. Und damit schließt sich ein Kreis in dieser Episode, denn sie begann mit einer ähnlichen Szene, in der Steve (Alex O’Loughlin) Lori (Lauren German) auf den Arm trug, die sich bei ihrem Treppensteigen-Wettbewerb verletzt hatte… Ist diese Szene die Vorbereitung für die Valentins-Episode, die bald kommt?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s