Hawaii Five-0: Pu’olo (2×14)

Standard

Nach Sichtung dieser Episode bin ich nicht sicher, ob ich nicht lieber einen oder zwei Super-Steve-Stunts gesehen hätte als die Enthüllung über Shelbourne. An sich kann man sie als plausibel bezeichnen, aber als Höhepunkt eines langen Spannungsaufbaus wirkten Jos Erklärungen über Shelbourne irgendwie enttäuschend. Shelbourne war der Codename der Operation, die Jo und Steves Vater damals durchführten, um die Yakuza von Steves Familie fern zu halten. Auch die Tatsache, dass Jo Wo Fats Vater tötete und sich Wo Fat die ganze Zeit über auf Rachefeldzug befand, hatte für mich nicht den erwünschten Effekt.

Rache liefert immer gute Motivation und Gründe für dramatische Entwicklungen, aber nach dem langen Hin und Her mit Shelbourne haben sich wohl alle Zuschauer mehr versprochen. Wobei ich ziemlich fest daran glaube, dass noch lange nicht alles vorbei ist… und dass Jo Steve (Alex O’Loughlin) lange nicht die ganze Wahrheit erzählt hat! Immerhin können sie Adam Noshimuri stoppen und ihm beweisen, dass sein Vater Jo nicht auch noch auf dem Gewissen liegt. Jo und Steve können, wie es aussieht, sogar Adam auf ihre Seite ziehen.

Es klingt alles ein bisschen danach, als würden die Autoren mit Wo Fats Story Zeit schinden und uns und Steve mit einer vorübergehenden Erklärung abspeisen wollen, bevor das Ende der Staffel kommt und damit der Showdown. Natürlich muss am Ende ein Showdown stattfinden, aber vom Spannungsaufbau her kann man nicht wirklich von gutem Timing sprechen. So geht Jo für eine ganze Weile underground, und wir können uns auf die Fälle der Woche konzentrieren. Dort geht es drunter und drüber, und alte Bekannte betreten die Bühne.

Mit Sang Mins Hilfe schafft es das Team, einem gefährlichen Handel in die Quere zu kommen. Nicht nur wegen seiner Größe übernimmt Kamekona eine tragende Rolle, indem er als Sings Bodyguard undercover geht und für ein paar Lacher sorgt. Feinde des Product Placements dürften allerdings wenig amüsiert über den langen Subway-Werbespot gewesen sein, den Kamekona darbietet! Eine weitere Rückkehr gibt es für die Fans und für Danny (Scott Caan) zu feiern, denn die hochschwangere Rachel und Grace sind wieder da.

Das heißt für Danny: Einsatz als Geburtshelfer über die Länge der ganzen Episode – und für Grace heißt es, einen kleinen Bruder zu bekommen. Wie es mit Rachel und Danny weiter geht, werden wir sehen, aber im Großen und Ganzen hoffe man auf weitere spannende Fälle, die den momentan bitteren Beigeschmack wegspülen: Five-O, Five-O, what you gonna do, what you gonna do when they come for you?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s