True Blood: Cold Grey Light of Dawn (4×07)

Standard

Vampires are not immortal. They are only harder to kill, lauten Antonias Worte gegen Ende der Episode, als sie einen neuen Zirkel gründet mit Menschen, die den Vampiren den Krieg erklären wollen. Antonia will jeden Vampir auf der Erde in die Sonne schicken. Die Episode fängt mit ihrer Flucht aus Bills Gefängnis an und endet mit einer über der Erde schwebenden Antonia: mitten im Zirkel, die magischen Worte sprechend, um die Vampire aus ihren Schlafstätten ans Licht zu beschwören.

Cold Grey Light of Dawn ist durchaus eine spannende True Blood-Episode – bis auf die Nebenplots: um Alcide und Debbie; um Tommy und Sam, der herausfindet, was sein Bruder tat; um Lafayette, der, wie Jesus’ Großvater sagt, die Magie in sich trägt und die geheimnisvolle Frau sehen kann, die sonst nur für Arlenes Baby sichtbar ist… abgesehen davon also kann man sogar sagen, dass die vierte Staffel der HBO-Serie richtig Fahrt aufnimmt.

Abgesehen auch von der allgemeinen Unzufriedenheit mit den Nebenplots: Mir scheint die Erzählung um Lafayette und Jesus’ toten Magier-Onkel Tio Luca, der von Lafayette Besitz ergreift, die wichtigste unter ihnen. Sie steht im Moment nicht wirklich in Verbindung mit dem Haupterzählstrang, aber die Tatsache, dass nur Marnie und Lafayette als Medium funktionieren können, wird eine Rolle spielen – oder? Antonia kommt mit Rachegelüsten zurück in diese Welt, sie will zerstören, auslöschen, während die Geschichte über Luca sich so anhört, als wäre er ein Heiler. Wird am Ende ausgerechnet Lafayette / Luca die einzige Chance für die Vampire sein, weiter zu existieren? Denn wie man sehen kann, ist Antonia sehr machtvoll – und wird vermutlich immer mächtiger werden, je mehr Helfer sich der Sache anschließen.

Apropos Helfer: So kommen wir zur Auflösung des einen Cliffhangers von letzter Woche. Pam ist dabei, Tara zu töten, als sie plötzlich von etlichen Menschen fotografiert und auf Video aufgenommen wird. So sieht sie sich gezwungen, den Mord bleiben zu lassen. Vorerst! Und Tara? Sie schickt ihre Freundin weg, heult und säuft. Aber bevor wir wieder die Augen verdrehen in dem Wunsch, Pam hätte den Job erledigt, finden die Autoren endlich die richtige Aufgabe für sie, in der Tara vermutlich nicht allzu unangenehm auffallen wird: Antonia spricht sie an und gewinnt sie für den Krieg gegen die Vampire. Nach wie vor spielt Fiona Shaw ihre Rolle großartig und sorgt für Gänsehaut.

Genauso gut gefiel mir die Interaktion zwischen Bill und Jessica in dieser Episode. Um die Vampire vor Antonia zu schützen, ordnet Bill tagsüber das Anketten mit Silber an, ganz egal, wie schmerzvoll das sein mag. Wenn Bill in True Blood überhaupt mit jemandem die gewisse Chemie hat, dann mit Jessica! Die leider zu wenigen gemeinsamen Szenen lassen einen das fast vergessen. In dieser Episode aber werden die beiden in silberne Ketten gelegt, und die Serie nimmt die Möglichkeit wahr, ihnen Zeit zu geben. So liegen Jessica und Bill nebeneinander und sprechen aus, was auf ihren Seelen liegt. Jessica spricht über Hoyt und Liebe – während sich Bill mit seiner Meinung, wie es zu der Konfrontation mit Antonia kam, nahezu wie Godric anhört.

Auch Sookie und Eric, die die Hälfte der Episode über, unter und hinter einander verbringen, machen irgendwann – in Sookies Bett angekommen – Pause und reden. Eigentlich geht es hier um eine wichtige Frage: Wird Sookie Eric weiter lieben und wollen, wenn seine Erinnerungen zurückgekehrt sind? Aber die Ausführung ist nicht so gelungen: Der Dialog wurde so stark gezuckert, dass er ein flaues Gefühl im Zuschauermagen hinterlässt. Dennoch bleibt es spannend, wie sich diese Beziehung weiter entwickeln wird, wenn Eric wieder der „alte“ ist. Wird er überhaupt der alte sein können? Schließlich wird er sich auch an den „neuen“ Eric und dessen Zeit mit Sookie erinnern! Wie wird ihn das verändern?

Die Frage aber, mit der uns die Episode am Ende zurücklässt, lautet: Wird Jessica überleben? Denn sie befreit sich von dem Silber, öffnet die Türen… und das Licht lässt das Bild erstrahlen, bevor der Abspann läuft.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s