In Plain Sight: Coma Chameleon (3×03)

Standard

Wo das Wort „Treue“ fällt, fällt in den meisten Fällen als nächstes das Wort „Liebe“ und wo die Liebe fällt, findet man keine Mary. US Marshall Mary Shannon ist die ungekrönte Königin darin, der Liebe aus dem Weg zu gehen. Obwohl, diese Episode beweist, dass das nicht unbedingt, wie es in der ersten Staffel war, der Fall ist. Mary und die Liebe suchen und finden sich nicht, laufen aneinander vorbei. Coma Chameleon ist eine Episode über die Liebe, denn im Witsec-Fall-der-Woche geht es auch um Gefühle, um Gefühle, die auch nach drei Jahren Koma wieder hochkommen und nicht weggehen wollen.

Im Gegensatz dazu sucht sie Mary, die den Fall von ATF Agent Wade Guthrie (Mike Doyle) betreut, und kann sie nicht finden. Somit sind der persönliche Plot von Mary und Guthries zwei Seiten derselben Münze, die miteinander nicht in Einklang kommen können. Egal wie die Münze fällt, ist es immer die falsche Seite. Denn Guthries Freundin, die er über alles liebte, heiratete seinen besten Freund und Kollegen, der bei einem Undercover-Fall Guthries damals vor drei Jahren im Stich ließ und dadurch wurde Guthrie ins Koma geschossen.

Seine Freundin dachte, er sei tot, da er in Witsec-Obhut war und seine Identität ausgelöscht. Sie liebt ihn immer noch und er sie auch, aber für die beiden gibt es kein Happy End. Genauso wie es auch für Raph und Mary kein Happy End und keine Hochzeit geben wird. Raphs Tante (Rita Moreno) kommt zu Besuch, um damit das bevorstehende Bündnis zu zelebrieren und Mary kennen zu lernen, aber ihre Anwesenheit und ihr Tost auf die Liebe lassen nicht unbedingt die Hochzeitsmusik in Marys Ohren klingen. Sie und Raph werden nicht, wie die Tante es nennt, das Lied der Liebe und des Zusammenlebens singen, weil Mary ihn nicht genug liebt. Raph ist derjenige, der es (endlich) erkennt: We need to talk.

Ich muss gestehen, dass der Ablauf und die Szenen etwas zu soapig sind, aber die Episode rettet alles mit der letzten Szene zwischen Mary und Jinx, die vor dem Hintergrund der tanzenden kleinen Ballerinas in Jinx Tanzkurs eine schöne, stille metaphorische Aussage über Familie und Liebe inszeniert.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s