Warehouse 13: Love Sick (3×03)

Standard

Warehouse 13 lässt mit dieser Episode nahezu alle Beteiligten in eine romantische Falle tappen – für manche entwickelt sich diese zu einer nahezu tödlichen. Einzig und allein Steve wird auf Eis bzw. auf Bronze gelegt, aber da er noch keinen „love interest“ hat, ist das verständlich. Love Sick ist im Großen und Ganzen eine Artie-Episode. Er bekommt wieder Gelegenheit, etwas für sein romantisches Leben zu tun, nämlich den nächsten Schritt bei dem Spaziergang, den er und Warehouse-Doktor Vanessa letzte Staffel begannen.

In Salt Lake City sterben mehrere junge Frauen, und die Ärzte können sich die Ursachen nicht erklären. Die Opfer verwandeln sich buchstäblich in Erde, in Lehm. Vermutlich steckt ein Artefakt dahinter, und das ruft Vanessa auf den Plan, die hier als CDC-(Center for Desease Control-) Mitarbeiterin auftritt. Sie holt Artie dazu, was für hochgezogene Augenbrauen in seinem Team sorgt. Nicht unbedingt die Tatsache, dass Arties Kompetenz gefordert wird, sondern seine Vorbereitungen auf das Treffen mit Vanessa, die sogar Parfüm involvieren… Claudia stellt sich freiwillig an seine Seite, um die möglichen Liebesverwicklungen aus nächster Nähe zu  verfolgen.

Und der Rest des Teams? Myka (Joanne Kelly) und Pete (Eddie McClintock) wachen nackt zusammen in Arties Bett auf. Bevor man als Zuschauer denselben Schock bekommt wie die beiden Figuren, realisiert man, dass Mykas Haare blond sind. Ein Paralleluniversum? Oder spielen die Hormone der beiden nach dem Wiedersehen verrückt? Eigentlich ja, aber gleichzeitig auch nein: Es erweist sich, dass Pete und Myka mit zu vielen Artefakten gespielt haben. Alles fing harmlos an, mit typischen Pete-Scherzen Richtung Steve wegen seines Coming-Outs. Aber wie gerieten beide ins Bett? Haben sie tatsächlich miteinander geschlafen? Arties Zahnbürste unter dem Bettlaken und die Tatsache, dass Pete mitten in der Nacht bei ihm Pizza zu bestellen versuchte, fügen dem Ganzen noch mehr faden Beigeschmack hinzu.

Alles begann mit einem Artefakt, das Menschen betrunken macht und für Erinnerungslücken sorgt (W.C. Fields juggling balls). In Rückblenden verfolgen die beiden die eigenen Spuren, bis sie die komplette Geschichte rekonstruiert haben und Mykas neue Haarfarbe mit… Marilyn Monroes Haarbürste erklären können! Die blonde bzw. rote Linie der beiden: Sie würden nie miteinander schlafen wollen, denn sie sind ja nur Freunde und Kollegen. Gute Entscheidung der Warehouse 13-Autoren, nach der Wiedervereinigung mit Myka die so genannte ungelöste sexuelle Spannung spielerisch anzusprechen und gleichzeitig zu zeigen, dass die Partnerschaft wieder völlig intakt ist.

Und wie steht es um mit der Partnerschaft zwischen Claudia und Artie? Dieses Mal versucht Claudia Artie in romantischen Angelegenheiten zu unterstützen. Es scheint so, als würde das Wiedersehen mit Vanessa zum richtigen Ende führen… bis Hugo (Rene Auberjonois) auftaucht. Man erinnere sich an die 13.1-Episode, den Crossover mit Eureka, in der Hugos Alter Ego, der Computer Hugo One, das Warehouse in Schach hielt. Artie & Co. retteten damals Hugo. Nun ist er an der Reihe, den Gefallen zu erwidern: Ein Artefakt hat dafür gesorgt, dass ein Computer-Virus  in Menschen eindringen und menschliche DNA so verändern kann, dass sich die Betroffenen in einen Haufen Erde verwandeln. Der Hintergrund: die Geschichte über den Golem!

Aber nicht nur ganze Menschenleben stehen auf dem Spiel, sondern auch seine Dimensionen – etwa Arties Liebesleben. Es erweist sich, dass Hugo und Vanessa eine gemeinsame Vergangenheit teilen und das Wiedersehen alte Gefühle erweckt. Werden die beiden diese Gefühle mit ins Grab nehmen? Denn sowohl Hugo als auch Vanessa werden infiziert, und nun ist es an Artie, sein eigenes Leben für die beiden und alle anderen Infizierten zu riskieren. Nun, an Claudia ist es auch. Sie kann den Hacker Tyler überreden, ihr seine Artefakt-Kette zu geben. Alle werden gerettet… und Vanessa will ihr Date mit Artie doch haben! Und Hugo? Artie: Going back to Eureka? Hugo: No. Enough of that town.

Tyler aber scheint mit diesem Fall der Woche nicht von der Oberfläche zu verschwinden, denn der angebliche Polizist (Sasha Roiz), der ihn wegführt, arbeitet mit der FBI-Agentin von letzter Woche zusammen… für den Mann im Schatten, den unbekannten Gegner, dessen Pläne immer noch unklar sind. Aber Warehouse 13 bleibt genug Zeit, um sie zu entblößen. Wie gefielen euch die Episode, Mykas blonde Haare und die Geschichte mit Artie und Vanessa?

Advertisements

4 responses »

  1. Ich weiss nicht, ob ich das schonmal gefragt habe!
    Aber wie stehen die Chancen, das Du dich mal der Netflix Produktion House of Cards annimmst? Oder sind Politthriller nicht so deins?

  2. Würde ich gerne tun, nur im Moment habe ich wenig Zeit! Bin aber dabei die Zukunft der Seite zu planen, d.h. wann und welche Serien nachgeholt werden. Demnächst wird die Planung auch hier veröffentlicht – versprochen:)

    • Sorry für die späte Antwort und dafür, dass es hier so “leise” ist. Ich habe im Moment keine Zeit, um mich um den Blog zu kümmern, da ich an diversen TV-Serien-Projekten als Autor tätig bin. Sobald ich etwas Zeit habe, würde ich den einen oder anderen Artikel verfassen! Versprochen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s